Release Notes

Visual Service Scheduler

Produktpflege ist für uns genauso wichtig wie die Entwicklung neuer Produkte. Mit regelmäßigen Service Releases bieten wir unseren Kunden stets überarbeitete Versionen, in denen wir eine Sammlung von Updates, Bug Fixes und Produkterweiterungen zusammenfassen. Dieser Service ist kostenlos für alle Kunden mit einem gültigen Support- und Wartungsvertrag für die aktuelle Version.

 

Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.3
Build 1.3.0
Datum 5. März 2019

 

Liste der Erweiterungen

  • Verfügbar für Microsoft Dynamics 365 BC.
  • Zusätzliche NAV-Datenfelder (Variantencode, Serviceauftragstyp, Seriennr., Vertragsnr. etc.) für Tooltipp und zum Teil auch Balkenbeschriftung verfügbar.
  • Wenn man mit gedrückter STRG-Taste im Tabellenbereich auf das Symbol für die Überlast klickt, wird direkt auf den ersten Tag der Überlast gescrollt.
  • Bei Verwendung von „Änderungen sofort speichern“ werden neue und geänderte Zuweisungen solange mit einem grünen Rahmen versehen, bis erneut geladen wird.
  • Deutliche Performance-Verbesserungen beim Laden und beim Wechseln der Ansicht.

Liste der behobenen Fehler

  • Kapazitätsschwankungen wurden nicht immer im Ressourcenkalender dargestellt.
  • Bei Nutzung von „Änderungen sofort speichern“ wurden z.T. fehlerhafte Allokations- Sätze nach NAV zurückgeschrieben.
  • Die Breite und Höhe der Teildiagramme wird nun zuverlässiger wiederhergestellt.
  • Die Histogramm-Auslastung wurde nicht dargestellt, wenn in der Ansicht „Zwei Gantt-Diagramme“ nachgeladen wurde.
  • Der Filter für den Arbeitsvorrat wurde im unteren Gantt-Diagramm nicht korrekt berücksichtigt.
  • Wenn eine stornierte Serviceartikelzeile durch Ziehen am Balken neu zugeordnet wurde, änderte sich der Allokationsstatus nicht.
  • Die Stichtagslinie verschwand manchmal hinter den Histogrammkurven.
  • Wenn bei Knoten im Arbeitsvorrat die Markierung aufgehoben wurde, wurden die Symbole für die Ressoucenqualifikation ( "Doktorhüte") in manchen Fällen weiter angezeigt.
  • Im Modus „Nur Lesen“ kam es manchmal dazu, dass im unteren Gantt-Diagramm Symbol-Layer verschoben wurden.

 

Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.2
Build 1.2.0
Datum 30. April 2018

 

Liste der Erweiterungen

  • Zusätzliche NAV-Datenfelder (Ländercodes, Adressen etc.) für Tooltipp und Balkenbeschriftung verfügbar.
  • Vorgangssuche in Arbeitsvorrat und Plantafel nun über Auftragsnummer, Kunde und Ort möglich.
  • Neuer Eintrag im Kontextmenü „Schaffe Arbeitszeit“ – dadurch kann temporär zusätzliche Arbeitszeit geschaffen und so Balken in arbeitsfreie Zeiten gelegt werden. Dies wird nicht im Kalender angezeigt und damit die Kapazität auch nicht erhöht.
  • Im Auftragsvorrat kann kollabiert und expandiert werden. Über den Dialog „Einstellungen“ kann eine Kollabierebene voreingestellt werden.
  • Ein Warnsymbol im Tabellenbereich der Plantafel weist auf eine Ressourcen-Überlast hin (nur, wenn die Überlast nach dem Arbeitsdatum liegt).
  • Es gibt nun auch eine Histogramm-Ansicht.
  • Im neuen „Betrachter“-Modus können keine Änderungen gespeichert werden.
  • Über einen neuen Menüpunkt im Kontextmenü lassen sich detaillierte Infos zu Fremdbelegungen durch Projekte- und Montage-Modul abrufen. Diese Einstellungen können im CA/L-Code noch individuell angepasst werden.
  • Es können nun für Arbeitsvorrat und Plantafel unterschiedliche Datenfilter erstellt, benannt und verwendet werden.
  • Über die neue Option „Verwende Startzeit“ im Dialog „Einstellungen“ lassen sich Planungsdaten, deren Reagieren-bis-Datum außerhalb des Planungshorizontes liegen, ausblenden (nur für den Arbeitsvorrat).
  • Deutliche Performance-Verbesserungen.
  • Aussehen und Funktionen des Histogramms wurden an den VJS angepasst.

Liste der behobenen Fehler

  • „Geplante Aufträge ausblenden“ funktionierte nicht in der Ansicht „Zwei Gantt-Diagramme“.

  •  Fehler bei der Übernahme von Zeiten aus der Serviceartikelzeile: Beim Zuweisen einer Artikelzeile zu einer Ressource wurde eine evtl. vorab hinterlegte Dauer ignoriert und die Standarddauer verwendet. Nun wird diese Dauer nur verwendet, wenn keine Zeiten hinterlegt sind.



Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.1.3
Build 1.1.3.4
Datum 31. Januar 2018

 

Liste der Erweiterungen

  • Verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2018.
  • Mehrfachauswahl und Verschieben von Serviceaufträgen und Serviceartikelzeilen mithilfe der STRG-Taste ist jetzt möglich für:
    • Aus dem Auftragsvorrat in das Gantt-Diagramm
    • Aus dem unteren in das obere Gantt-Diagramm
    • Innerhalb des oberen Gantt-Diagramms

Liste der behobenen Fehler

  • Anzeige von unterschiedlichen Auftragsvorräten in den Ansichten „Zwei Gantt-Diagramme“/“Baum & Gantt-Diagramm“.
  • Fehlerhafte Änderungen der Zuweisungsdauer beim Verschmelzen von Zuweisungen und wenn "direktes Abspeichern" aktiviert war.
  • Die Textkonstante für die Farbe der Ressourcen-Abwesenheit wurde im Add-In nicht bearbeitet.
  • In der Ansicht „Zwei-Gantt-Diagramme“ aktualisierte sich das zweite Diagramm nicht.
  • Beim MultiMove wurden die Daten nicht in NAV gespeichert.
  • Beim Löschen von Zuweisungen mussten beim Übertragen in den Auftragsvorrat auch alle Ressourcenfelder gelöscht werden.
  • Splitten und sofortiges Verkürzen führte zu Fehlern, wenn "direktes Abspeichern" aktiviert war.

Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.1.2
Build 1.1.2.12
Datum 23. Oktober 2016

 

Liste der Erweiterungen

Folgende Erweiterungen wurden im Setup-Dialog implementiert:

  • Reagieren-bis-Datum verbergen, mit den beiden Einstellungen:
    • Nicht aktiviert (= alter Standardwert)
      • Ressourcen können kollabiert und expandiert werden
      • in einer expandierten Gruppe wird dieses Datum durch ein graues oder rotes (= der Zuordnungsbalken beginnt nach diesem Datum) Dreieck visualisiert
      • Das Dreieckssymbol wird analog über eine (rote oder schwarze) Linie mit dem Balken verbunden
      • Während des Verschiebens einer Zuordnung wird dieses Datum über eine rote Stichtagslinie hervorgehoben.
    • Aktiviert: Die oben genannten Hervorhebungen entfallen.
  • Verwende Standard Startzeit
    Damit kann festgelegt werden, ob für den Arbeitszeitbeginn der Werktage die Tabelle Servicezeit (T5910) verwendet werden soll. Berücksichtigt werden die Datenfelder Tag, Startzeit und ggf. Startdatum (für einen etwaigen Gültigkeitsbereich).

    Ist diese Option nicht aktiviert, wird die Arbeitszeit anhand der Tageskapazität zentriert um die Mittagzeit platziert (8 Stunden Kapazität werden dann z.B. von 8-16h als Arbeitszeit angelegt).
  • Verschieberaster (Stunden)

    Mit dem Verschieberaster kann festgelegt werden, wie viele Zeiteinheiten einem Schritt beim interaktiven Verändern eines Knotens entsprechen sollen. Mögliche Werte sind 0,25, 0,5 und 1 Stunde.

  • Initiale Allokationsstunden 

    Damit wird festgelegt, wie lang ein Balken wird, wenn eine Service-Operation aus dem Auftragsvorrat nach links in die Plantafel gezogen wird. Über eine Drop-Down-Liste können die Werte 1, 2, 3, 4, 6, 8, 12 oder 24 Stunden gewählt werden.

Liste der behobenen Fehler

Folgende Bereiche waren von Fehlerbehebungen betroffen:

  • Änderungen sofort speichern im Setup--Dialog
  • Beschränken der Zuordnungen auf den gewählten Zeitbereich
  • Besseres Erkennen abgeschlossener Aufträge
  • Gelegentliche Probleme beim Verschieben von Balken in expandierten Gruppen
  • Deutliche Performance-Verbesserungen beim Laden


 

Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.1
Build 1.1.2.1
Datum 15. Juni 2016

 

Liste der behobenen Fehler

  • In der Ansicht „Baum- & Gantt-Diagramm“ können jetzt nur noch Serviceartikelzeilen aus dem Arbeitsvorrat in das Gantt-Diagramm gezogen werden.


 

Product Visual Service Scheduler
Version 1.1
Build 1.1.2
Date 2. Juni 2016

 

Liste der Erweiterungen

  • Im Setup-Dialog kann nun ausgewählt werden, ob Zuordnungen beim Verschieben in der gleichen Ressourcengruppe bleiben müssen oder nicht.
  • Zuordnungen, die zeitlich gesehen hinter ihrem Reagieren bis-Datum liegen, werden nun durch ein Dreieckssymbol hervorgehoben.
  • Beim Verschieben von Zuordnungen wird zur Orientierung das Reagieren bis-Datum als Datumslinie angezeigt.
  • Beim Selektieren von Balken werden alle zusammengehörenden Zuordnungen markiert.
  • Look & Feel in der Darstellung wie auch bei Interaktionen wurde an vielen Stellen verbessert.

Liste der behobenen Fehler

Folgende Bereiche waren von Fehlerbehebungen betroffen:

  • Filtern
  • Verarbeitung von Fremdbelegungen
  • Verarbeitung von vernetzten Vorgängen
  • Direktes Zurückschreiben 


 

Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.0
Build 1.0.1
Datum 16. Juli 2015

 

Liste der behobenen Fehler

  • Der Setup-Dialog wurde um Filteroptionen erweitert. Es kann jetzt nach Ressourcengruppen und Serviceaufträgen gefiltert werden. Zeichenketten, die hier eingegeben werden, werden beim Einlesen der Daten als NAV-Filter verwendet.
  • Neue allgemeine Optionen:
    • Sofort speichern: Jede Datenänderung wird sofort in NAV geschrieben, ein automatisches Laden wird dadurch jedoch nicht ausgelöst.
    • Abgeschlossene Serviceaufträge anzeigen:  Serviceaufräge mit Reparaturstatus „abgeschlossen“ werden standardmäßig ignoriert; dies kann hier geändert werden.
  • Bevorzugte Ressource anzeigen
    Ist beim Serviceartikel eine „Bevorzugte Ressource“ eingetragen, dann wird beim Markieren einer Serviceartikelzeile d diese Ressource mit einem Sternchen gekennzeichnet.
  • Fixierte Vorgänge (SAA=Serviceauftrags-Allokation)
    Über das Kontextmenü des Knotens können nun Vorgänge fixiert werden. Diese Vorgänge werden durch ein gelbes Stecknadelsymbol gekennzeichnet und können nicht geändert werden, bis die Fixierung, ebenfalls über das Kontextmenü, aufgehoben wird.
    Dazu hat das Datenobjekt ServiceOrderAllocation ein neues Integer-Attribut IsFixederhalten, das  in der Methode LoadServiceDBToGantt() der Codeunit 5416200 (NETRONIC VSS Manager) nach Bedarf gesetzt werden kann. 
    Da diese Fixierung über das Knotenkontextmenü verändert werden kann, muss das entsprechende Zurückschreiben in den Methoden CreateSOARecord und ModifySOARecord der o.e. Codeunit bei Bedarf ebenfalls angepasst werden.
  • Abwesenheiten anhand negativer Ressourcen-Kapazitäten darstellen
    Abwesenheiten (=neue Nichtarbeitszeiten) können nun in der Plantafel identifiziert und visualisiert werden. Das Datenobjekt ResourceCapacity hat dazu das neue Textattribut Comment erhalten, das in der Methode LoadServiceDBToGantt() der Codeunit 5416200 (NETRONIC VSS Manager) nach Bedarf gesetzt werden kann.
    Eine automatische Färbung der Ausfallzeiten erfolgt momentan über die vorgesehenen Standard-Einträge („Urlaub“ (orange), „Krankheit“ (grün) und „Dienstreise“ (gelb)).
    Diese Einträge können über die Textkonstanten TEXT7235, TEXT7236 und TEXT7235 in der Funktion LoadLanguageDependentOptions in der Codeunit 5416200 (NETRONIC VSS Manager) geändert werden.
 

 

Produkt Visual Service Scheduler
Version 1.0
Build 1.0.0.0
Datum 18. November 2014

 

Wichtige Features

  • Das Hauptdiagramm des VSS ist das Gantt-Diagramm „Zuordnungen“ im oberen linken Bereich. Es bietet eine Übersicht über die Zuordnung der Serviceaufgaben zu den jeweiligen Ressourcen, wobei die Priorität farblich gekennzeichnet wird.
  • In der Ansicht Zwei Gantt-Diagramme wird der „Arbeitsvorrat“, d.h. noch nicht zugewiesene Serviceaufträge/Serviceartikelzeilen in einem zweiten Gantt-Diagramm dargestellt. Die Aufträge sind innerhalb ihrer Prioritätsstufe alphabetisch sortiert.  >
  • In der Ansicht Baum- und Gantt-Diagramm wird der „Arbeitsvorrat“ als eingerückte Liste dargestellt. Die Aufträge sind nach Priorität und Reaktionsdatum sortiert.
  • Durch Klick auf eine Ressource oder eine Ressourcengruppe wird die entsprechende Auslastung in einem Histogramm unterhalb des Gantt-Diagramms angezeigt.
  • Planung der Serviceaufträge per Drag & Drop: Serviceartikelzeilen können interaktiv verschoben werden, entweder aus dem unteren in das obere Gantt-Diagramm oder aus dem Baumdiagramm auf der rechten Seite in das Gantt-Diagramm.  Zuordnungen zu Ressourcen lassen sich durch vertikales Verschieben  zu einer anderen Ressource ändern. Auch die Dauer der Service-Aufgaben kann interaktiv verändert werden.
  • Zuordnungen können storniert, gesplittet und  gelöscht werden.
  • Vollständige Integration in das Standard-Servicemodul und die Ressourcenplanung von Microsoft Dynamics NAV.
  • Visuelle Entscheidungsunterstützung in Echtzeit.

Technische Details

  • Verfügbar für Microsoft Dynamics NAV 2015, 2013 R2 und 2013.
  • Basiert auf dem .NET Framework.
  • Konzipiert  für Daten aus dem Servicemodul und der Ressourcenplanung.
  • Integration als Seite in Dynamics NAV.
  • Basiert auf VARCHART XGantt 5.1.

 

Download Release Notes

Release Notes Visual Service Scheduler

Produktinfo

Zurück zur Produktseite  Visual Service Scheduler (VSS) für Microsoft Dynamics NAV

Sie haben noch Fragen? Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da!

SUPPORT KONTAKTIEREN

Gefällt Ihnen unser Content? Abonnieren Sie unseren E-Mail- Newsletter.

Wir schreiben speziell für Entwickler, für Dynamics NAV und für Produktionsplaner.

Wir kontaktieren Sie wirklich nur dann, wenn wir relevante Inhalte für Sie haben.