Release Notes

Visual Advanced Production Scheduler für Dynamics 365 Business Central

Produktpflege ist für uns genauso wichtig wie die Entwicklung neuer Produkte. Mit regelmäßigen Service Releases bieten wir unseren Kunden stets überarbeitete Versionen, in denen wir eine Sammlung von Updates, Bug Fixes und Produkterweiterungen zusammenfassen. Dieser Service ist kostenlos für alle Kunden mit einem gültigen Support- und Wartungsvertrag für die aktuelle Version.

 

Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.11
Build 1.11.0.0
Datum 28.10.2022

 

Liste der Erweiterungen

  • Das Fenster zur Anzeige von Informationen zum Fortschritt, erscheint jetzt auch während Simulationen erstellt, gelöscht, kopiert, veröffentlicht und geschlossen (mit Speichern) werden.

  • Tabellentexte können so definiert werden, dass sie sich über mehrere Zeilen erstrecken.

  • FMVD: Die Artikelart „Nicht-Lagerbestand“ kann von der FMVD-Berechnung ausgenommen werden, indem die entsprechende Option im Dialog „Einrichtung“ des VAPS ausgewählt wird.

  • Die Farbe für Datumslinien und Wochenenden kann individuell im Bereich „Erscheinungsbild“ des VAPS-Einrichtungsdialogs festgelegt werden.

Liste der behobenen Fehler

  • „Simulation aktualisieren“ verschob einen Fertigungsauftragsarbeitsgang auf Standby.

  • Fehlermeldung „Schlüssel nicht gefunden“.

  • „Farbmodus anzeigen“ mit Familienaufträgen.

  • Fehler beim Ändern von Ausfallzeiten/Betriebszeiten.

  • Der Planungsbereich wurde in der Simulation nicht korrekt gespeichert.

  • „Simulation aktualisieren“ mit aktivem Datenfilter stellte alle Daten wieder her.

  • „Arbeitsfreie Zeiten anzeigen/ausblenden“ funtionierte anfangs nicht.

  • Fehler "0DT ist nicht gültig" bei Interaktionen am Ende der Simulation.

  • Fehler "ODT ist nicht gültig" bei Verwendung von "Alle hinzufügen".

  • Überlast bei angehefteten Operationen erlaubt.

  • Ändern der gestarteten Reihenfolge funktionierte nicht bei Größenänderungen.

  • Fehler „Schlüssel nicht gefunden“ in „letzter bekannter Fehler“, obwohl keine Fehlermeldung erschien.

  • „Zusätzliche Ausfallzeit definieren“ erzeugte den Fehler „Vorgang bereits auf Kurve“.

  • Die Fertigungsauftragsansicht zeigte nichts an.

  • Fehlerhafte Formel zur FMVD-Berechnung.



Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.11
Build 1.11.0.0
Datum 28.10.2022

 

Liste der Erweiterungen

  • Der VAPS erlaubt jetzt die Planung mit finiter Kapazität >1. Bisher galt im VAPS die Annahme, dass jede Arbeitsplatzgruppe und jeder Arbeitsplatz eine Kapazität von 1 hat. Diese Annahme wurde mit dem neuen Release aufgehoben. Infolgedessen werden die Einstellungen in den folgenden Standardfeldern von Business Central vom VAPS berücksichtigt:

    • Arbeitsplatzgruppe: Kapazität

    • Arbeitsplatzgruppe: Effektivität

    • Arbeitsplatz: Kapazität

    • Arbeitsplatz:Effektivität

    • Fertigungsauftragsarbeitsgang: Gleichzeitige Kapazität

  • FMVD (frühestes Materialverfügbarkeitsdatum) auf Ebene des Fertigungsauftragsar-beitsgangs. Bisher berechnete der VAPS das FMVD auf der Ebene der Fertigungsauftrags-zeile. Mit dem neuen Release werden auch Verbindungen unterstützt und somit wird das FMVD nun aus dem Fertigungsauftragsarbeitsgang berechnet.

  • Erweiterte Datenfilter-Optionen: Beim Erstellen einer Simulation können jetzt auch Kapazitäten gefiltert werden, was dazu führt, dass Arbeitsgänge, die diesen Kapazitäten über den Arbeitsplan zugeordnet sind, nicht geladen werden. Ebenso werden auch Fertigungsauftragszeilen, die aufgrund der Filterung keine untergeordneten Elemente haben, nicht geladen. Sind sie nicht vollständig, weil z.B. ein Arbeitsgang fehlt, da seine Kapazität ausgefiltert ist, werden die restlichen Arbeitsgänge blasser dargestellt und können nicht mehr bewegt werden, d.h. sie werden bei der Planung behandelt wie „angeheftet mit gesperrter Kapazität“. Dasselbe gilt für Fertigungsaufträge.

  • Weitere FMVD-Erweiterungen:

    • Das Menü "Verfügbarkeit" auf der Artikelkarte wurde um eine Option erweitert, mit der direkt zu den FMVD-Bedarfseinträgen navigiert werden kann.

    • Verfeinerte Berechnung des FMVD für den Fall, dass das Bedarfsdatum aus Reservierungseinträgen stammt.

    • Verbesserte Performance.

  • Erweiterte Funktionalität für Info-Symbol: Die Anzeige von Info-Symbolen ist jetzt nicht nur für Kommentare, sondern auch für Werkzeuginformationen, Personalinformationen und Informationen zu Prüfmaßnahmen verfügbar. Die Funktion kann im Bereich "Allgemein" des VAPS-Setups aktiviert werden, der um den Eintrag "Infosymbol bei zusätzlichen Informationen anzeigen" erweitert wurde. Neue Einträge im Kontextmenü führen direkt zum entsprechen-den Dialog, in dem die Informationen erstellt und bearbeitet werden können. 

  • Neue Funktion "Simulation kopieren", verfügbar in der Simulationsübersicht. 

  • Die Texte in Tabellen können analog zu Tooltips und Balkenbeschriftungen individuell gestaltet
  • Beendete Vorgänge erscheinen ausgegraut.

Liste der behobenen Fehler

  • Nach dem Aktualisieren einer Simulation wurden Vorgänge an einen anderen Arbeitsplatz verschoben, obwohl sie in Business Central nicht geändert wurden.

  • Nach dem Aktualisieren einer Simulation war die Fertigungsauftragsansicht leer.

  • Unnötige Reservierungseinträge werden nun beim Filtern von Reservierungseinträgen über "Reservierung" entfernt.

  • In einigen Fällen wurden Vorgänge, die bereits zum Plan hinzugefügt wurden, durch "Alle hinzufügen" verschoben.

  • Fehler, die beim Anlegen einer Simulation entstehen, wenn der Name einer Standby-Ressource mehr als 20 Zeichen enthält, können jetzt behandelt werden.

  • Falls im VAPS auf einem Element, das in BC nicht mehr existiert, ein Doppelklick ausgeführt wird, erscheint eine Meldung




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.10
Build 1.10.1.2
Datum 9.9.2022

 

Liste der behobenen Fehler

  • Bei der Verwendung des Ansichtsfilters oder des Fokusmodus verschwanden einige Ressourcen oder wurden nach dem Deaktivieren des Filters nicht in der richtigen Reihenfolge angezeigt.

  • Nach Verwendung des Ansichtsfilters wurden einige Verbindungen nicht mehr angezeigt.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.10
Build 1.10.1.1
Datum 8.8.2022

Liste der Erweiterungen

  • Erhebliche Performancesteigerung:

    • steigende Leistungsverbesserung mit steigender Anzahl von Daten (Fertigungsauftragszeilen).

    • 10 % Leistungssteigerung beim Laden (Beispieldaten mit 1000 Fertigungsauftragszeilen).

    • Anwendungsperformance: 80 % Leistungssteigerung beim Wechsel des Farbmodus (Beispieldaten mit 1000 Fertigungsauftragszeilen).

  • Ein Info-Fenster zeigt während des Ladens/Neuladens einer Simulation den Fortschritt an.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.10
Build 1.10.0.0
Datum 30.6.2022


Liste der Erweiterungen


  • Ausführen von EMAD-Zuweisungen aus der Jobwarteschlange.

  • Möglichkeit, einen EMAD-Toleranzwert auf der Artikelkarte zu definieren.

  • Auf den Fertigungsauftragsarbeitsgängen erscheint das Info-Symbol, wenn es Kommentare in der entsprechenden Business Central Tabelle gibt.

  • Die neue Überblicksansicht erlaubt eine schnelle Navigation durch den grafischen Plan.

  • Arbeitsfreie Zeiten können ein- und ausgeblendet werden.

  • Die Handhabung von alternativen Arbeitsplan-Sets wurde überarbeitet.

  • Verbesserungen der Ladeperformance.

  • Neues Feld "Frühester Starttermin" auf der Ebene Fertigungsauftrag, Fertigungsauftragszeile und Fertigungsauftragsarbeitsgang, mit dem die automatischen Planungsfunktionen des VAPS so eingeschränkt werden können, dass nur Fertigungsauftragszeilen/-vorgänge eingeplant werden, die an oder nach dem definierten Datum beginnen.

Liste der behobenen Fehler


  • Der graue Vorhang auf der linken Seite, zur Darstellung des EMAD-Datums, erschien nicht, wenn "EMAD berücksichtigen" in den VAPS-Einstellungen deaktiviert war.

  • In manchen Fällen erschien beim Speichern einer Simulation die Fehlermeldung "Capacity Need Entry already exists".

  • Auf der Plattform v20 wurde eine Warnung über "Freigegebene Funktionalität" angezeigt. Dies ist ein Update für die provisorische Korrektur in Version 1.9.0.1

  • Die Warnung "Nicht alle Vorgänge konnten geplant werden" wurde nicht in allen Fällen erzeugt.

  • Die Verletzung des Fälligkeitsdatums wird nun durch den Vergleich des Zeilenenddatums mit dem erforderlichen Fälligkeitsdatum des Auftrags berechnet. Diese Korrektur betrifft nur das Farbschema "Wartezeit".

  • Die Funktionen "Leerlaufzeiten auffüllen" und "Warteschlange straffen" verarbeiten auch Vorgänge auf unendlichen und Standby-Ressourcen, wenn diese horizontal verschoben werden können.

  • In einigen Fällen wurde eine Dauer mit Bruchteilen von Millisekunden berechnet, was zu einem Rundungsfehler führte.

  • Eine Integer-Variable, die Millisekunden enthält, konnte zu einem arithmetischen Überlauf führen, wenn das Intervall länger als einige Tage war. Jetzt wird immer der Datentyp BigInteger verwendet.

  • Ein Leistungsproblem bei der Verwendung eines ungünstigen Index wurde behoben.

  • In der Funktion "Apply Routing" konnte eine falsche Zeitplanwarnung erzeugt werden.

  • EMAD Allocation Type "NETVAPS EMAD Allocation Type" CalcFormula berücksichtigte nicht den Status des Produktionsauftrags, was dazu führen konnte, dass ein falscher Wert aus dem EMAD Demand Record für Produktionsauftragskomponenten gemeldet wurde, bei denen die Belegnummern gleich sind und sich nur der Status unterscheidet. Zum Beispiel geplant oder freigegeben. Der Status wird nun in der CalcFormula für das FlowField berücksichtigt.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.9
Build 1.9.0.1
Datum 20.4.2022

Liste der behobenen Fehler

  • "Warteschlange straffen" auf einer einzelnen Ressource arbeitete nicht korrekt.

  • Fehlerhaftes Verhalten bei der Berechnung von „Weitergabe“.

  • BC-Warnmeldung „Reduzierte Funktionalität“ behoben.


  •  
Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.9
Build 1.9.0.0
Datum 1.4.2022

Liste der Erweiterungen

  • EMAD

    • Verbesserung der Performance
    • Neue Informationen zum EMAD-Bestand auf der Bedarf-Übersichtsseite.

    • Ein neues Informationsfenster zeigt Informationen über den Fortschritt, während die EMAD-Werte berechnet werden.

    • Die verschiedenen Schalter im VAPS-Setup für die Berücksichtigung von EMAD-Daten bei der Planung wurden zu einem Schalter für alle betroffenen Planungsvorgänge zusammengefasst („Alle hinzufügen“, „Leerzeiten füllen“, „Routing anwenden“, „Vorgänge straffen“).

  • Die neue Funktion "Warteschlange straffen" ermöglicht es, Lücken zwischen Vorgängen auf einer Ressource zu minimieren, indem alle Vorgänge so weit wie möglich zum Planungsbeginn verschoben werden. Sie kann für eine einzelne Ressource über das entsprechende Kontextmenü oder für alle Wiederholungen über den entsprechenden Menüpunkt  ausgeführt werden.

  • Die Option "Vorgänge überlappend anzeigen" ist nun auch für Standby-Ressourcen verfügbar, die Voreinstellung ist "Vorgänge gestapelt anzeigen".

  • Arbeitsplätze können nun auch in alternativen Arbeitsplänen verwendet werden.

  • Die Farbschemata wurden überarbeitet, um die Leistung zu verbessern und einige inkonsistente Verhaltensweisen zu beseitigen, die nicht der Spezifikation entsprachen.

  • Liste der behobenen Fehler
  • Verbesserung der Fehlermeldung, die angezeigt wird, wenn einige Vorgänge nicht eingeplant werden konnten, weil das Simulationsintervall zu klein war.

  • Beim Versuch, einen bereits bestehenden Eintrag in die Datenbank einzufügen, wurde der "Last Known Error" gesetzt, obwohl das Problem von der Anwendung korrekt behandelt wurde.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.8
Build 1.8.1.0
Datum 14.3.2022

Liste der Erweiterungen

  • EMAD

    • Das EMAD-Datum kann nun auch bei der Ausführung der Funktion "Routing anwenden" berücksichtigt werden. Alle betroffenen Vorgänge werden auf das Maximum aus Arbeitsdatum, EMAD-Datum und Vorgängerverknüpfungen gesetzt. Dazu wurde die Option "EMAD für Add All berücksichtigen" in das VAPS-Setup aufgenommen.

    • Die Leistung der EMAD-Berechnung wurde verbessert.

  • " Leerlaufzeiten füllen" wurde überarbeitet und ist nun deutlich leistungsfähiger.

  • Liste der behobenen Fehler
  • Die Berechnung von "Weitergabe" arbeitete nicht korrekt, wenn die Laufzeit auf 0 Sekunden gerundet wurde. Intern wurde die Auflösung auf Millisekunden geändert, um das Rundungsproblem zu lösen, sodass eine Laufzeit von genau 0 nun ebenfalls korrekt gehandhabt wird.

  • Das Setzen eines Kalendereintrags auf genau 24 Stunden pro Tag konnte zu unerwarteten Ergebnissen führen, da Start- und Endezeit auf 00:00 gesetzt wurden. Dies ist ein internes Problem von BC und wird normalerweise gelöst, indem man eine Endzeit von 23:59:59 anstelle von 24:00 Uhr einstellt (Verlust von 1 Sekunde pro Tag). VAPS ist nun in der Lage, auch Kalendereinträge zu verarbeiten, bei denen sowohl die Start- als auch die Endzeit auf 0:00 gesetzt sind, und korrigiert intern die Dauer auf 24 Stunden.

  • Beim Planen konnte es vorkommen, dass indirekt betroffene Vorgänge verschoben wurden, obwohl sie mit gesperrter Kapazität angeheftet waren.

  • Die Funktion " Leerlaufzeiten füllen " verschob einige Vorgänge aus dem Standby, anstatt sie zu ignorieren.

  • Bei der Installation des VAPS wurde manchmal der Fehler "Inconsistent Read" erzeugt, wenn im Standard-BC-Dialog ein Arbeitsgang geändert wurde.

  • Die Anforderungsseite für "Simulation erstellen" verarbeitete Start-/Endwerte relativ zum Arbeitsdatum nicht korrekt. Jetzt werden relative Daten beim erneuten Öffnen des Dialogs "Simulation erstellen" neu berechnet, anstatt veraltete Werte zu verwenden. Der Wechsel von absoluten zu relativen Daten erzwingt nun eine korrekte Neuberechnung der Daten in Bezug auf das Arbeitsdatum.

  • Wenn die Funktionen "Alle hinzufügen" oder "Alle hinzufügen mit alternativem Arbeitsplan " auf mehr Vorgänge trafen, als in das Zeitfenster passten, wurden die überschüssigen Vorgänge nicht korrekt behandelt, was zu unerwarteten Ergebnissen führte. Jetzt werden die überzähligen Vorgänge korrekt zum Ende des Zeitfensters auf Standby verschoben und durch ein Warnsymbol hervorgehoben.

  • Beim Verschieben eines Nachfolgers bei überlappenden Vorgängen gab es unerwartete Ergebnisse, wenn der Vorgang aus dem Zeitfenster herausgeschoben wurde. Nun werden solche Vorgänge auf Standby verschoben und mit einem Warnsymbol versehen.

  • Die Verwendung von alternativen Arbeitsplanwerten mit Brüchen wie z.B. 1,33 konnte zu einer "numerischen Überlauf"-Ausnahme führen, wenn die effektive Laufzeit nicht als Ganzzahl berechnet wurde - zum Beispiel 22,67. Jetzt werden die effektiven Werte korrekt auf Sekunden gerundet.

  • In manchen Fällen kam es zu einem unnötigen Eintrag in das Fehlerprotokoll "index out of range".

  • Wenn bei der Ausführung von "Alle hinzufügen" nicht genügend Platz auf der Zielressource vorhanden war, wurden nicht so viele Operationen wie möglich verarbeitet, sodass am Ende des Planungsfensters einige Lücken entstanden. Jetzt wird das Planungsfenster so weit wie möglich gefüllt, so dassnur noch die verbleibenden Vorgänge auf Standby bleiben.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.8
Build 1.8.0.0
Datum 20.12.2021

Liste der Erweiterungen

  • Einplanung von Operationen auf Arbeitsplatzgruppen: Der VAPS behandelt Arbeitsplatzgruppen jetzt genauso wie Arbeitsplätze:

    • Alle Arbeitsplatzgruppen werden in der Simulation angezeigt, auch wenn sie keinen Arbeitsplatz besitzen.

    • Jede Arbeitsplatzgruppe verfügt jetzt über einen Standbybereich, in dem alle neuen Vorgänge zunächst platziert werden.

    • Ausnahme: Fremdarbeit-Arbeitsplatzgruppen werden bereits so behandelt, als hätten sie unendliche Kapazität, so dass ein zusätzlicher Standby-Bereich für sie nicht erforderlich ist.

  • Definieren von unendlicher Kapazität für Arbeitsplatzgruppen /Arbeitsplätze: Die entsprechenden Karten wurden erweitert, und bieten jetzt die Option "Planen mit unendlicher Kapazität". Arbeitsplatzgruppen /Arbeitsplätze mit unendlicher Kapazität werden durch das Symbol ∞ gekennzeichnet. Unendliche Vorgänge können sich überschneiden, ohne sich gegenseitig zu verdrängen. Das Verhalten ist analog zu Standby-Ressourcen. Änderungen an der Einstellung der Option wirken sich auf alle Simulationen aus, wobei bereits geplante Operationen nicht automatisch neu eingeplant werden.

  • Alle Vorgänge aus dem Standby verschieben: Die Funktion "Alle hinzufügen" wurde dahingehend erweitert, dass sie nun auch Vorgänge betrifft, die vor dem Einplanungsstart liegen. Alle Vorgänge werden hinter den Einplanungsstart verschoben.

  • Arbeitsplan anwenden: Vorgänge, die von dieser Funktion betroffen sind, werden jetzt immer mindestens am aktuellen Arbeitsdatum oder später positioniert, wenn dies aufgrund eines verknüpften Vorgängers erforderlich ist.

  • Nicht bearbeitete Vorgänge in Standby verschieben: Das Menü "Plan" wurde um zwei neue Einträge erweitert, mit denen bestimmte Vorgänge in einem Schritt in den Standby verschoben werden können:

    • kommende Vorgänge: Vorgänge, die nach dem Einplanungsstart beginnen

    • vergangene Vorgänge: Vorgänge, die vor dem aktuellen Arbeitsdatum liegen und bei denen der Status nicht "in Bearbeitung" oder "beendet" ist.

  • Der Zustand „erweitert“ bzw. „kollabiert“ von Tabellenelementen und ihren Kurven wird jetzt automatisch gespeichert.

  • Im Ressourcenkontextmenü gibt es zwei neue Befehle, über die festgelegt werden kann, ob überlappende Operationen überlappend in einer Zeile gezeigt werden oder gestapelt.

  • Die Artikelkarte wurde um das neue Feature "Artikel von der EMAD-Berechnung ausnehmen" erweitert.
  • Sowohl in der Fertigungsauftragsansicht als auch in der Verkaufsauftragsansicht kann jetzt nach Status sortiert werden.
  • Liste der behobenen Fehler
  • Farbe für Fremdarbeit-Arbeitsplatzgruppen:

    • Die Farbe wird nur noch in der linken Tabelle gezeigt

    • Die Kalenderzeile wird wie bei jeder Standard-Arbeitsplatzgruppe mit sichtbarem Kalender dargestellt.

  • Änderungen am Fertigungsauftragsstatus führten zu einem Fehler.
  • Das Verhalten des Dialogs „Basisansichtsfilter erzeugen“ änderte sich in Abhängigkeit der Sprache.
  • Umwandlung von Dezimalzahlen zu Integer: In einigen seltenen Fällen wurden Laufzeiten mit Bruchteilen von Sekunden berechnet. Dabei wurde nicht gerundet, was eine Programmausnahme verursachte.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.7
Build 1.7.0.0
Datum 19.10.2021

Liste der Erweiterungen

  • Neuer Ansichtsfilter, erreichbar über den Menüpunkt „Aktionen“.

  • Basis-Ansichtsfilter: Zusätzlich zum Ansichtsfilter, der nur in der jeweiligen Ansicht verwaltet und ein- und ausgeschaltet werden kann, wird der neue Basis-Ansichtsfilter einer Simulation zugeordnet und über diese auch verwaltet. Beim Laden der Simulation kommt so neben dem Datenfilter dieser Ansichtsfilter zum Tragen, der während der Laufzeit der Ansicht nicht verändert werden kann. Der Filter kann jederzeit nachträglich bearbeitet und auch der Simulation ein anderer Filter zugewiesen werden. Dazu wurden der Simulations- und der Filterauswahldialog entsprechend angepasst.

  • Die Losgröße wird nun unterstützt, so dass die Dauer nach der Formel "Dauer = Rüstzeit + Laufzeit * Eingabemenge/Losgröße" berechnet wird.

  • Sortierung ändern: Über einen neuen Dialog, der über einen entsprechenden Eintrag in den Kontextmenüs fast aller Elemente geöffnet wird, kann die Sortierung des jeweiligen Elements konfiguriert werden kann. Die Konfiguration kann auch in den Benutzereinstellungen vorgenommen werden, analog zur Konfiguration von Tooltip, Label- und Tabellentexten.

  • Tooltip-Verzögerung: Sie können nun eine Verzögerungszeit festlegen, nach der der Tooltip erscheinen soll. Dies erfolgt in den Benutzereinstellungen im Bereich "Erscheinungsbild".

  • Redaktionelle Überarbeitung der Tooltip-Texte für Datenfelder und Aktionsschaltflächen.

  • API: Über ein neues Ereignis lässt sich eine Fertigungsauftragszeile auf "nicht editierbar" setzen. Das Ereignis wird beim Aufruf (view simulation) und beim Aktualisieren (update simulation). der Simulation aufgerufen und ist wie folgt aufgebaut:

  •     procedure OnProvideProdOrderRoutingLineEditability(pClientGuid: Guid; pProdOrderRoutingLinePosition: Text; var pEditable: Boolean; var pHandled: Boolean
  • Liste der behobenen Fehler
  • Send-Ahead (und andere) Werte wurden geändert/auf Null gesetzt, wenn eine Simulation veröffentlicht wurde.

  • Fehlerhaftes Verhalten bei der Abfrage des Benutzernamens.

  • Bei der Berechnung des Starttermins eines Nachfolgers mit "Send-Ahead" wurde der Laufzeitfaktor für alternative Arbeitspläne nicht beachtet.

  • Beim Verschieben eines begonnenen Arbeitsgangs über "Gestarteten Arbeitsgang ändern" und der Einstellung, die Eingabemenge auf die Restmenge zu reduzieren, wurde dieser Wert beim Veröffentlichen der Simulation nicht verwendet, sondern auf den ursprünglichen Wert zurückgesetzt.

  • Wenn ein Vorgang (ohne Warte- und Verschiebezeit) so eingeplant wurde, dass seine Endzeit am Ende des Tages lag (z.B. 23:00 Uhr), wurde das berechnete Enddatum/ die Endzeit auf den Arbeitsbeginn des nächsten Tages verschoben (z.B. 8:00 Uhr).


Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.6
Build 1.6.0.1
Datum 6.8.2021

Liste der Erweiterungen

  • Keine Erweiterungen in diesem Release.
  • Liste der behobenen Fehler
  • Die MRP-Befehle aus dem Kontextmenü verursachten eine Fehlermeldung.



Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.6
Build 1.6.0.0
Datum 30.6.2021

 

Liste der Erweiterungen

  • Verbindungen zwischen Produktionsauftragszeilen können über den Dialog „Einrichtung“ angezeigt oder verborgen werden.

  • Warteschlangenzeit berücksichtigen: Der VAPS ermöglicht jetzt wie in Business Central die Berücksichtigung der Wartezeit bei der Planung. Die Wartezeit wird mit dem Arbeitsplatz/der Arbeitsplatzgruppe gespeichert und wird im Kalender oder dem jeweiligen Arbeitsplatz/der Arbeitsplatzgruppe wirksam. Die Funktion kann im VAPS-Setup aktiviert werden.

  • Weitergabemenge berücksichtigen: In Business Central kann der Benutzer bei der Definition eines Arbeitsplans eine Weitergabemenge für einen Vorgang angeben. Diese Weitergabemenge, die berücksichtigt werden kann, um einen abhängigen Vorgang zu starten, bevor der aktuelle Arbeitsgang vollständig abgeschlossen ist, kann nun auch im VAPS verwendet werden und kann dort im Dialog „Einrichtung“ unter „Planung“ aktiviert werden. Der VAPS-Algorithmus versucht, die Arbeitszeiten auf dem nachfolgenden Vorgang ohne Lücken von unproduktiven Zeiten zusammenzuhalten. Dadurch kann der nachfolgende Vorgang später als erwartet beginnen, hat aber dafür eine kontinuierliche Arbeitslast.

  • Die Suchdialoge können wie in Business Central durch Hinzufügen von Spalten in der Feldliste individuell angepasst Dies erleichtert die Suche nach speziellen Atrributen von Aufträgen, Auftragszeilen oder Arbeitsplanzeilen.

  • Automatisch generierte Übersetzungen wurden entfernt und durch manuell erstellte Übersetzungen in Englisch und Deutsch ersetzt. Für Partner, die eine eigene Übersetzung in ihrer Sprache erstellen möchten, stellen wir die englischen xlf-Dateien als Basis zur Verfügung.

  • API: Neue OnBeforeTransfer-Ereignisse, mit deren Hilfe die Daten aus Business Central geändert werden können, bevor sie in die Simuationstabellen übertragen werden. So können z.B. auch FlowFields verwendet werden. Die Werte der Feldklasse „Flowfield“ aus Standard Business Central werden dynamisch berechnet und können auch in von Partnern hinzugefügten Feldern verwendet werden, jedoch wird die Berechnung derzeit bei der Übertragung von Business Central in die SIM-Tabellen nicht ausgelöst. Mithilfe der neuen Ereignisse können diese Werte dennoch sinnvoll verarbeitet und für Tooltipp-, Balken- und Beschriftungstexte verwendet werden. Der Partner erweitert sowohl Business Central als auch die SIM-Tabellen entsprechend um die neuen Felder.

Die Ereignisse treten beim Laden auf und sind folgendermaßen aufgebaut:


OnBeforeTransferBCTableName(pClientGuid: Guidvar pBCTableNameRecord: Record “  BCTableName” var pHandled: Boolean)

BCTableName repräsentiert dabei den Namen der gewünschten Tabelle. Folgende Tabellen sind verfügbar:

      • Fertigungsauftrag

      • FA-Zeile

      • FA-Arbeitsgang

      • Abteilung

      • Arbeitsplatzgruppe

      • Arbeitsplatz

      • Verkaufskopf

      • Verkaufszeile

  • Das Ereignis liefert den Business Central-Datensatz, der übertragen werden soll. Es besteht die Möglichkeit, einen eigenen oder einen bereits vorhandenen FlowFilter zu setzen und FlowField-Felder zu berechnen und den neuen Wert im Datensatz abzulegen.
    Danach wird der Datensatz von uns verarbeitet und in die SIM-Tabellen übertragen, wobei auch der berechnete Wert verwendet wird. Es können auch, "nichtFlowFields" beschrieben werden, um dadurch die Business Central-Daten für die Simulation verändern zu können. Die Daten können dann in Tooltip, Balken oder Tabelle angezeigt werden
    .

Liste der behobenen Fehler

  • Warnsymbole, die eine Verletzung der Verbindungsbeschränkung anzeigen, werden nach komplexen Operationen korrekt aktualisiert.

  • Die Planung von Fertigungsfamilien konnte einen internen Fehler erzeugen, weil die übergeordnete Fertigungsauftragszeile nicht gefunden wurde.

  • Der Zustand von angehefteten Vorgängen wurde beim Aktualisieren einer Simulation nicht korrekt gespeichert.

  • Keine "Fokusansicht"-Funktionalität, wenn keine Verknüpfungen mit dem aktuellen Fertigungsauftragsarbeitsgang verbunden sind.
    Wenn bei einem Arbeitsplan mit nur einem Element und keinen Reservierungen dieser Fertigungsauftragsarbeitsgang mit aktiviertem Fokusmodus ausgewählt wurde, wurde der Fokus auf die Kapazitäten nicht ausgewertet (keine Verknüpfungen). Die Kapazitäten für den Fokus werden in diesem Fall nun über den ausgewählte Fertigungsauftragsarbeitsgang selbst ausgewertet, nicht über verknüpfte Fertigungsauftragsarbeitsgänge.

  • Klammern verschwanden nach erneutem Öffnen des Tooltip-Setups: einige Formatierungselemente wurden versehentlich durch die Gültigkeitsprüfung für nicht vorhandene Felder entfernt.





Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.5
Build 1.5.0.0
Datum 1.3.2021


Liste der Erweiterungen

  • Fertigungsauftragsansicht ist verfügbar.
  • Angeheftete Vorgänge können per Kontextmenü verschoben werden.
  • Die Funktion "Lücken füllen" kann jetzt für einen einzelnen Arbeitsplatz über das Kontextmenü ausgewählt werden.
  • Verschiebe- und Wartezeiten werden jetzt bei der Berechnung der Endterminzeit von Vorgängen und Fertigungsaufträgen berücksichtigt.
  • API, mit der über Erweiterungen das Verhalten der App verändert werden kann. Zur Zeit besteht diese API aus dem Event OnPostPublishSimulation(), das ausgelöst wird, wenn eine Simulation veröffentlicht wurde.

Liste der behobenen Fehler

  • Warnsymbole, die eine Verletzung der Verbindungsbeschränkung anzeigen, werden nach komplexen Operationen korrekt aktualisiert.

  • Die Planung von Fertigungsfamilien konnte einen internen Fehler erzeugen, weil die übergeordnete Fertigungsauftragszeile nicht gefunden wurde.

  • Der Zustand von angehefteten Vorgängen wurde beim Aktualisieren einer Simulation nicht korrekt gespeichert.

  • Keine "Fokusansicht"-Funktionalität, wenn keine Verknüpfungen mit dem aktuellen Fertigungsauftragsarbeitsgang verbunden sind.

    Wenn bei einem Arbeitsplan mit nur einem Element und keinen Reservierungen dieser Fertigungsauftragsarbeitsgang mit aktiviertem Fokusmodus ausgewählt wurde, wurde der Fokus auf die Kapazitäten nicht ausgewertet (keine Verknüpfungen). Die Kapazitäten für den Fokus werden in diesem Fall nun über den ausgewählte Fertigungsauftragsarbeitsgang selbst ausgewertet, nicht über verknüpfte Fertigungsauftragsarbeitsgänge.

  • Klammern verschwanden nach erneutem Öffnen des Tooltip-Setups: einige Formatierungselemente wurden versehentlich durch die Gültigkeitsprüfung für nicht vorhandene Felder entfernt.

  • Die Fortschrittsberechnung nach Menge basierte nicht auf dem Feld "Menge (Basis)" der Fertigungsauftragslinie.




Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.4
Build 1.4.0.0
Datum 17.12.2020

Liste der Erweiterungen

  • Ändern von bereits gestarteten Operationen

    Bisher konnten bereits begonnene Operationen, d.h. Operationen mit existierenden Buchungen, im Plan nicht geändert werden. Mit der neuen Option im Kontextmenü "Angefangene Operation ändern" können nun folgende Änderungen vorgenommen werden:

    • Verschieben der Operation auf einen anderen Zeitpunkt oder auf einen anderen Arbeitsplatz mit Entscheidung darüber, wie die Restmenge eingeplant werden soll.

    • Dauer der Operation.

  • Benutzerdefinierte Felder: Zusätzlich zu den Standardfeldern, die in Tooltip, Beschriftung und Tabellentext verfügbar sind, ist es jetzt möglich, benutzerdefinierte Felder zu definieren, um sie in Tooltip, Balkenbeschriftung und Tabellentext zu verwenden.

  • Das Benachrichtigungsfenster kann jetzt durch eine neue Option im Benutzersetup des VAPS- ein- bzw. ausgeschaltet werden.

  • Neuer Bereich "Erscheinung" im Dialog "Einstellungen", in dem Sie Folgendes angeben können

    • Den Vergrößerungsfaktor in %.

    • Das Layout: Im Layout "Kompakt" ist die Darstellung so weit wie möglich reduziert, um insbesondere bei großen Plänen eine bessere Übersicht zu gewährleisten.

  • Erweiterungen der Suchfunktionalität: Sie können jetzt auch in der Kapazitätsansicht nach Fertigungsauftragszeilen und in der Kundenauftragssicht nach Verkaufspositionszeilen

  • Erhebliche Performanceverbesserung bei Interaktionen und beim Laden durch eine intelligentere Berechnung der Kapazitätskurve.

  • Verbesserte Handhabung von Reservierungseinträgen
  • Unterstützung der alternativen Anbindung an die Microsoft Base App. Erfordert Dynamics 365 BC v16.4 und höher.

  • Liste der behobenen Fehler
  • Operationen erschienen in der falschen Arbeitsplatzgruppe, wenn Einrichtungszeit + Laufzeit = 0 war.
  • Das Anlegen eines Fertigunsauftrages mit einer mehrstufigen Struktur durch den Planungsvorschlag führte zu einem Fehler.
  • Die Laufzeit eines Fertigungsauftragsarbeitsgangs wurde beim Aktualisieren einer Simulation auf 0 gesetzt.
  • Wenn der Produktionsauftragsstatus aus der Plantafel heraus auf „beendet“ gesetzt wurde, wurde er nicht entfernt.
  • Die Anwendung von “Leerlaufzeiten füllen” führte in Verbindung mit dem alternativen Routingset zu überlappenden Operationen



Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.3
Build 1.3.0.0
Datum 2.10.2020

Geänderte technische Details

  • Benötigt Microsoft Dynamics 365 Business Central Version 14.4

Liste der Erweiterungen

  • Bessere Integration mit dem MRP/Planungs-Arbeitsblatt: Der VAPS ist für die kürzerfristige finite Kapazitätsplanung zuständig, während MRP und der Planungsvorschlag für die mittelfristige Bedarfsplanung verantwortlich sind. Die VAPS/MRP-Integration legt klare Regeln fest, welche Fertigungsaufträge in den Verantwortungsbereich des VAPS gehören und daher vom Planungsvorschlag unberührt bleiben müssen.

    • Funktionelle Details:

      • Definieren Sie einen eingefrorenen Zeitraum (als den Zeitraum, in dem die Planungsflexibilität fest eingeplanter Produktionsaufträge auf "keine" gesetzt wird, wenn sie vom VAPS eingeplant werden).

      • Erweitertes Kontextmenü, in dem Abweichungen von den Standardregeln bezüglich der VAPS/MRP-Integration festgelegt werden können.

      • Erweiterung der Seite Planungsvorschlag, um anzuzeigen, welche Produktionsaufträge von VAPS eingeplant werden.

      • Bei der Ausführung von Aktionsmeldungen wird eine Warnmeldung ausgegeben, die darauf hinweist, dass dies Produktionsaufträge ändern könnte, die von VAPS eingeplant werden.

      • Neues Farbschema zur schnellen Unterscheidung von Produktionsaufträgen aus VAPS-Verantwortungsbereich von denen, die zum MRP-Verantwortungsbereich gehören.

  • Neue schreibgeschützte Verkaufsauftragsansicht, in der Verkaufsaufträge visualisiert werden, denen Fertigungsaufträge zugeordnet sind und wann diese Fertigungsaufträge eingeplant sind. Eine visuelle Warnung weist darauf hin, wenn das Enddatum des Fertigungsauftrags nach dem Wunschlieferdatum des Verkaufsauftrags liegt.

  • KPIs: Eine neue Seite bietet die Möglichkeit, verschiedene Simulationen zu vergleichen. Dabei werden folgenden KPIs pro Simulation angezeigt:

    • Anzahl der Fertigungsaufträge

    • Anzahl der Operationen auf Standby

    • Anzahl verspäteter Fertigungsaufträge

    • Gesamte Verspätung (Stunden)

    • Gesamte Rüstzeit

    • Gesamte Pufferzeit (Zeit zwischen dem Ende des Fertigungsauftrags und dem erforderlichen Fälligkeitsdatum)

    • Anzahl von Fertigungsaufträgen ohne erforderliches Fälligkeitsdatum

  • Der Fertigungssauftragsstatus kann nun über einen neuen Kontextmenüeintrag geändert werden.

  • Suchfunktionalität: In beiden Ansichten kann nun eine Suchfunktionalität verwendet werden. In der Kapazitätssicht kann der Benutzer nach Fertigungsaufträgen mit Hilfe von Daten aus der Fertigungsauftrags-Arbeitsplan-Linientabelle suchen. In der Kundenauftragssicht können Benutzer mit Hilfe von Daten aus der Kundenauftragskopftabelle nach Kundenaufträgen suchen. In der jeweiligen Ansicht wird dann automatisch das erste Suchergebnis angezeigt.

  • Automatische Vorbelegung des benutzerdefinierten VAPS-Feldes „erforderliches Fälligkeitsdatum“ mit dem anfänglichen Fälligkeitsdatum des Produktionsauftrags.

  • Erweiterung der Seite „Alternative Routingsets“ um das Feld "wo verwendet", sodass erkennbar ist, in welchem Arbeitsplan das jeweilige alternative Routing verwendet wird. Neue Seite, auf der alle bestehenden alternativen Routingsets aufgelistet werden.

  • Konfigurieren von Tooltip und Balkenbeschriftungen: Für beide Elemente gibt es jetzt identische Dialoge, in denen individuelle Einstellungen vorgenomen werden können. Die neuen "Formatstrings" erlauben u.a. die mehrzeilige Darstellung des Labels oder die Trennung der einzelnen Felder durch Sonderzeichen.

  • Änderungen und Verbesserungen bei der Berechnung des Frühesten Materialverfügbarkeitsdatums (EMAD).

    • Der Artikel-Datensatz wurde erweitert, um Reservierungen unabhängig vom Datum anzuzeigen (dies ist ein neues FlowField). Dieses Feld wird in der EMAD-Bedarfstabelle verwendet.
    • Die Zuweisungen von Bedarf wurden so angepasst, dass unabhängig von der Reservierung der Bedarf immer berücksichtigt wird.
    • Die Priorität des Bedarfs wird beim Einfügen von EMAD-Bedarfsdatensätzen korrekt berücksichtigt.
    • Verfolgen von Herkunftsart und Herkunftsunterart bei Bedarfseinträgen.
    • Verbesserte Methoden der Datenaggregation mit Abfragen und erhebliche der Leistungsverbesserung bei diesen Berechnungen.
    • Übersichtlichere Navigation auf der Seite Zuteilungen: das Wort "Zuteilung" wurde entfernt, da sich die Benutzer bereits in diesem Bereich befinden.
    • Montageauftragsmengen werden korrekt berücksichtigt.
    • Erstellungsprozess für Artikelzuweisungen angepasst, um das Fälligkeitsdatum der Fertigungsauftragskomponenten zu berücksichtigen, wenn diese vollständig reserviert sind.
    • Unnötige Aufrufe an CalcFields (wo sie nicht verwendet werden) wurden entfernt.
    • Create Item Allocation berücksichtigt jetzt die korrekte Reservierungsmenge.
  • Liste der behobenen Fehler
  • In bestimmten Konfigurationen konnten die Erweiterungen nicht im System veröffentlicht werden, wenn bereits eine frühere Version installiert war.

  • Ausgabe mit einer Arbeitsplatz- oder Arbeitsplatzgruppennummer., die nahe an die maximale Zeichenlänge heranreicht.

  • Falsche Berechnung von Kurvenwerten, wenn der Code der Maßeinheit der beteiligten Operationen variiert. 


Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.2
Build 1.2.0.1
Datum 26.6.2020

Liste der Erweiterungen

  • Keinen Erweiterungen in diesem Release.

  • Liste der behobenen Fehler
  • Problem bei der Verarbeitung von Fertigungsauftragsnummern, die sich in der Länge erheblich unterscheiden.



Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.2
Build 1.2.0.0
Datum 24.6.2020

Liste der Erweiterungen

  • Anzeigen/Verbergen der Einrichtungszeiten über einen neuen Menüeintrag.

  • Verbesserte Handhabung von Reservierungseinträgen und verknüpften Produktionsaufträgen (inkl. Sicherheitszuschlag Beschaffungszeit).

  • Funktion "Alle hinzufügen“: Alle Produktionsaufträge, die auf der „Standby-Ressource“ liegen, können in einem Schritt den jeweiligen Arbeitsplätzen zugewiesen werden. Die Reihenfolge, in der die Aufträge dem Plan zugewiesen werden, folgt einer Prioritätenliste. Folgende Einstellungen sind möglich:

    • Planungsstart festlegen

    • Berücksichtigung von alternativen Arbeitsplätzen

    • Berücksichtigung des EMAD (frühestes Materialverfügbarkeitsdatum)

  • Funktion "Leerlaufzeit füllen": Alle bereits geplanten Vorgänge können zur Reduzierung der Leerlaufzeiten auf Arbeitsplätzen in einem Schritt neu eingeplant werden. Die Reihenfolge, in der die Aufträge neu eingeplant werden, folgt einer Prioritätenliste. Dabei sind folgende Einstellungen möglich:

    • Planungsstart festlegen

    • Berücksichtigung von alternativen Arbeitsplätzen

    • Berücksichtigung des EMAD (frühestes Materialverfügbarkeitsdatum)

    • Anzahl der Iterationen festlegen

  • Die Simulation kann direkt von der Plantafel aus aktualisiert werden (inkl. Benachrichtigung, dass die Simulation veraltet ist).

  • Verschiedene Erweiterungen der Filteroptionen beim Erstellen einer neuen Simulation.

  • Bereitstellung weiterer Informationen auf der Simulationsübersichtsseite (einschließlich der Möglichkeit, Notizen zu einer Simulation hinzuzufügen).

  • Liste der behobenen Fehler
  • Angepasste JSON-Handhabung zur Reduzierung der irreführenden letzten bekannten Fehlermeldung.
  • Es wurde sichergestellt, dass intern die UTF8-Textkodierung verwendet wird.
  • Der Farbwähler für die Fremdarbeit-Arbeitsplatzgruppen wurde nicht angezeigt.
  • Probleme bei Namen von Arbeitsplatzgruppen, die Unterstriche enthalten.
  • Probleme bei Namen von Arbeitsplätzen, die länger als 18 Zeichen sind.
  • Probleme, wenn in der Statusansicht das erforderliche Fälligkeitsdatum nicht gesetzt war.
  • Aufgrund einer falschen Filtereinstellung wurden zu viele Kalendereinträge geladen.
  • „Simulation aktualisieren“ konnte dazu führen, dass bestimmte Änderungen in einer Simulation überschrieben wurden.

  •  
Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.1
Build 1.1.0.1
Datum 11.5.2020


Liste der Erweiterungen


  • Unterstützung von Fremdarbeit-Arbeitsplatzgruppen
    Folgende Verbesserungen bei der Planung von an Subunternehmer vergebene Arbeiten wurden
    implementiert:

    • Fremdarbeit-Arbeitsplatzgruppen werden anders visualisiert als die übrigen Arbeitsplatzgruppen

      • sie werden wie Arbeitsplatzgruppen mit unbegrenzten Kapazitäten behandelt

      • sie können bei der Definition alternativer Arbeitsplätze berücksichtigt werden

  • Verbesserungen bei der Reaktion auf Änderung des Produktionsauftragsstatus

    • Der Status eines Produktionsauftrages führt nicht mehr dazu, dass eine Simulation nicht mehr aktuell ist. Stattdessen reagiert in der Ansicht „Produktionsauftragsstatus die Farbe des Balkens sofort auf die Statusänderung des Produktionsauftrages.

    • Bei einer Statusänderung wird der Produktionsauftrag nicht mehr auf die Standby-Ressource verschoben.

Liste der behobenen Fehler

  • Probleme bei Arbeitsplatzgruppen und Arbeitsplätze mit identischen Nummern.
  • Der Tooltip wurde in anderen Sprachen als Englisch nicht korrekt angezeigt.
  • Einrichtungs-/Laufzeitbehandlung in Kombination mit alternativen Routingsätzen.
  • Typumwandlungsfehler bei der EMAD-Berechnung bei Mengen mit Dezimalstellen.



Produkt Visual Advanced Production Scheduler
Version 1.0
Build 1.0.0.0
Datum 17.1.2020

Wichtige Features

  • Grafische Produktionsplanung mit (halb-)automatischen Planungswerkzeugen.
  • Planung mit begrenzten Kapazitäten.
  • Berechnung und Visualisierung der Materialverfügbarkeit während der Planung.
  • Alternative Arbeitsplätze mit Produktionskoeffizienten für Rüst- und Produktionszeit.
  • Erstellen und Verwalten von mehreren Simulationen des Produktionsplans.
  • Verschiedene Farbschemata zur Hervorhebung von
    • Materialverfügbarkeit
    • verspäteten Produktionsaufträgen
    • Engpässen
    • Status der Produktionsaufträge
    • wichtigen Produktionsaufträgen
    • Produktionsaufträgen für bestimmte Artikel
  • Fixieren von Produktionsaufträgen.

Technische Details

  • Verfügbar für Microsoft Dynamics 365 Business Central.
  • Benötigt Microsoft Dynamics 365 Business Central Version 14.
  • Optimiert für den Webclient.
  • Komplett als zukunftsfähige AL-Extension konzipiert und umgesetzt.
  • Vollständig in Microsoft Dynamics 365 Business Central integriert.
  • Aktuell verfügbar als On-Prem-Version.

  • Download Release Notes

    Release Notes Visual Avanced Production Scheduler für Dynamics 365 Business Central

Produktinfo

Zurück zur Produktseite Visual Advanced Production Scheduler (VPS) für Dynamics 365 Business Central.

Sie haben noch Fragen? Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da!

SUPPORT KONTAKTIEREN

Gefallen Ihnen unsere Inhalte? Abonnieren Sie unseren E-Mail- Newsletter.

Wir schreiben speziell für Entwickler, für Dynamics 365 Business Central und für Produktionsplaner.

Wir kontaktieren Sie wirklich nur dann, wenn wir relevante Inhalte für Sie haben.